logo

Nach dem Krieg

Der Regisseur, selbst Kroate, macht sich auf die Reise von Berlin in seine vom Bürgerkrieg
geschundene Heimat. Er spürt dabei seine ehemalige Schulkameraden auf, erinnert sich mit ihnen
an die gemeinsame Kindheit und erlebt zerstörte Lebensläufe. Durch intensives Beobachten und
Begleiten erschafft der Film einen Sog, der in den Alltag der Menschen und ihre Geschichten hineinzieht.

16mm + Video
Regie: Vladidmir Majdandzic
Bildgestaltung: Gruscha Rode
div. Internationale Festivals
Hessischer Filmpreis